Einsätze 2019

Verkehrsunfall

Dietersburg 30.03.2019. Zwei Autos sind am Donnerstag Morgen auf der Staatsstraße zwischen Johanniskirchen und Furth zusammengestoßen. Dabei gab es auch Verletzte.

 

Nach Angaben der Polizei war ein 19-Jähriger aus dem Gemeindebereich Johanniskirchen gegen 6.50 Uhr mit seinem Pkw in Richtung Furth unterwegs. Etwa 200 Meter vor der Abzweigung nach Dietersburg musste der vor ihm fahrende Mann, ein 39-Jähriger aus Vilshofen, verkehrsbedingt anhalten. Denn der Wagen vor ihm, gesteuert von einer 48-Jährigen aus Johanniskirchen, wollte nach links abbiegen.

 

Offenbar warAlkohol im Spiel. Der 19-Jährige erkannte dies zu spät und krachte in das Heck des stehenden Pkw. Der Unfallverursacher wurde dabei leicht, der 39-Jährige mittelschwer verletzt. Wie die Beamten feststellten, war der junge Mann offenbar alkoholisiert. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und im Krankenhaus Pfarrkirchen durchgeführt, der Führerschein sichergestellt. Nach eigenen Angaben hatte der 19-Jährige bis etwa 2 Uhr in einer Disco gefeiert und war mit Freunden nach Hause gefahren. Offensichtlich hatte er den Restalkohol unterschätzt.

 

Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 16000 Euro. Die Feuerwehren Dietersburg, Arnstorf, Pfarrkirchen und Johanniskirchen leisteten technische Hilfe und leiteten den Verkehr um. -pnp

 

Verkehrsunfall

Eitting 08.03.2019

Sachschaden in Höhe von 35000 Euro und zwei Verletzte: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls. Ereignet hat sich dieser am Donnerstag auf der Staatsstraße zwischen Arnstorf und Pfarrkirchen.

 

Laut Polizei war eine 52-Jährige aus Dietersburg gegen 10.30 Uhr mit ihrem Pkw in Richtung Arnstorf unterwegs. In Höhe Eitting geriet sie aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen, den ein 58-jähriger Aldersbacher steuerte.

 

Dieser wurde durch den Aufprall ebenso mittelschwer verletzt wie die Beifahrerin (90) im Auto der Unfallverursacherin. Beide wurden vom BRK ins Krankenhaus gebracht. Durch den ausgelösten Airbag seien noch schwerwiegendere Folgen verhindert worden, so die Polizei. - pnp